Klinik Tecklenburger Land

First Class Patienten Service in der Klinik Tecklenburger Land

Die Klinik Tecklenburger Land, ein Haus der Fuest Unternehmensgruppe, verfügt über 196 Betten für psychosomatisch und onkologisch erkrankte Menschen. Im Hause werden Rehabilitationsmaßnahmen und Anschlussheilbehandlungen (AHB) durchgeführt.

Aufgrund ihrer Erkrankungen ist ein mehrwöchiger Klinikaufenthalt für die Patienten oft zwingend erforderlich. Für den Heilungsprozess ist es somit unumgänglich, dass die Patienten sich in der Klinik wohlfühlen. Als neuer Service sollte ein Internet- und Telefonzugang für alle Patienten im ganzen Haus verfügbar sein. Dies sollte sowohl im geplanten Neubau als auch im vorhandenen Gebäude ohne große Umbaumaß-
nahmen oder Störungen des laufenden Betriebs realisiert werden. Eine Verlegung von neuen Leitungen schied somit aus.

Mit dieser Aufgabenstellung hat sich die Klinik an die M-Soft Netzwerktechnik GmbH gewandt. Die M-Soft Netzwerktechnik GmbH mit Sitz in Dissen überzeugte mit ihrem großen Erfahrungsschatz im Bereich Planung und Realisation von unternehmens-
weiten Kommunikationslösungen, die anhand einiger ähnlicher Referenzprojekte dargelegt werden konnten.

Ausgewählt und realisiert wurde eine Internetzugangslösung mit dem ZyXEL WLAN-Hotspot N4100 und weiteren Access Points zur Abdeckung verschiedener (öffentlicher) Bereiche mit Wireless LAN. Ausschlaggebend für die Wahl der ZyXEL Access Points ist deren EN-60601-1-2 Zertifizierung. Sie halten die Richtlinien in Bezug auf die elektromagnetische Verträglichkeit im Zusammenspiel mit anderen medizinischen Geräten ein und eignen sich somit bedenkenlos für den Einsatz in Krankenhäusern, Senioren- oder Pflegeheimen.

Für den Internetzugang in den Patientenzimmern nutzte M-Soft Netzwerktechnik die im Hause vorhandene Telefonleitung. Per xDSL-Technologie erhalten die Patienten so einen High-Speed-Internetzugang, der auch mit Bandbreitenintensiven Inhalten kein Problem hat und somit eine zukunftssichere Investition bedeutet. Für eine nötige und sichere Abgrenzung des Verwaltungsnetzes von dem Patientennetz sorgt die ZyWALL USG200 Firewall, die ausgestattet mit einem Content Filter auch den Zugang zu kompromittierten, verbotenen oder schädigenden Websites seitens Patienten oder des Personals verhindert.

Stefan Becker von M-Soft:

„Uns war ein durchgängiges, einheitliches Konzept von einem Hersteller wichtig, um Reibungsverluste zwischen den verschiedenen LAN-Technologien zu vermeiden."

Im Einsatz sind folgende ZyXEL-Produkte:

  • 1 N4100: die im Hospitality-Bereich führende Hotspot-Lösung mit professionellem Ticket- und Billingsystem
  • 1 NSA320: als Media- und Syslog-Server
  • 1 ZyWall USG200: Firewall als Unified Security Gateway
  • 4 NWA-3160: ein Wireless Access Point für den professionellen Einsatz
  • 148 Modems P-660-R-T1v3S
  • 4 DSLAMs: 3 IES-1248-51 und 1 IES-612
  • 7 ES-1124 Switche


Michael Stangenberg, Verwaltungsleiter der Klink Tecklenburger Land:

„Es war schon seit langem Wunsch der Patienten, in ihren Zimmern ins Internet zu kommen. Da auf Grund der geographischen Lage UMTS-Karten nicht funktionieren, konnte dieser Wunsch so nun optimal umgesetzt werden.“

Success Story

Filderklinik bei Stuttgart
Akutkrankenhaus
mit ca. 220 Betten
mehr

Warum Kliniklösungen von ZyXEL?

  • Einfache Installation
  • Einfache Benutzung
  • Keine umfangreiche Schulung nötig
  • Skalierbare Lösungen
  • Echter Mehrwert für den Gast